Der Bichon Frisé...

hat ein weißes, seidig, langes, lockiges Fell. Sein Haarkleid hält ihn im Winter schön warm und im Sommer schützt es. Der Bichon unterliegt keinem Fellwechsel, aber auch er verliert einige Haare, welche sich in seinem Mantel verfangen. Durch regelmäßiges Bürsten und Kämmen werden diese abgestoßenen Haare entfernt, was bei dem Bichon auch von gr0ßer Wichtigkeit ist, da es sonst schnell zu unschönen Knoten und Filzen kommt. Es ist dann sehr schwer, ein verfilztes Fell wieder in den Griff zu bekommen. 

Alle 4-6 Wochen (bei starker Verschmutzung auch öfters) darf der Bichon ein schönes Bad nehmen, wichtig dabei ist das Shampoo gründlich auszuwaschen und im Anschluss daran sein Fell mit einem Conditioner zu pflegen.

Ordentlich abgetrocknet, wird der Bichon dann trocken geföhnt (Blower, Hundefön) und gleichzeitig gebürstet. Nach dem Bürsten, geht man nochmal mit einem breitzinkigem Kamm durch das komplette Fell. Augenhaare und Po immer schön frei schneiden.

Logo

©Ramona Warnecke 2020, Alle Inhalte, Texte, Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung genutzt werden. Alle Rechte vorbehalten.